Einträge von André Brie

25. August: Abstecher in den Nachbarwahlkreis

Stralsund gehört nicht zu meinem Wahlkreis, aber abgesehen davon, dass heute der Truck der Bundespartei auf dem Neuen Markt ist, gab es um 11 eine wunderbare Stadtführung mit Solid, Bernd Rixinger und Helmut Holter. Der Stadtführer, trotz der Hitze als Ritter gekleidet (20 Kilogramm wiegt die Rüstung), erzählte so spannend, humorvoll und auch politisch über […]

24. August: DIE LINKE setzt Segel

Thomas Kind aus Sachsen, der auf Rügen mit seinem Segelboot und dem Segel „Die Linke“ unterwegs ist, verteilte heute mit Doris und mir Zeitungen und den Flyer in Göhren. Lothar, Uwe und Maik plakatierten wieder. Hedwig, 85 Jahre alt, das Herz und die Hand der LINKEN in Sellin, lud uns zum Mittag zu sich nach […]

23. August: Musikalische Wahlkampfhilfe

Unseren Infostand hatten wir heute – wieder mit Kerstin – vor dem LIDL-Markt in Bergen. Hier konnte ich auch mein acht Meter langes Transparent aufhängen, und Detlef Hutschenreuter mit seiner Gruppe aus Sachsen spielte Klezmer-Musik. Auch sie haben bei mir übernachtet. Detlef hatte Rügen zu DDR-Zeiten gar nicht positiv erlebt. Er war Bausoldat in Prora. […]

22. August: Info-Stand mit Kerstin Kassner

Seit gestern ist Lothar Hoffmann bei mir. Morgens sind wir zum Infostand am ALDI-Markt in Bergen gefahren. Kerstin Kassner und andere Genossinnen, Genossen waren auch dabei. Es war nicht leicht, Menschen anzusprechen und Material zu übergeben, ging aber recht gut. Nach 11 Uhr aber wurde es ziemlich ruhig vor den Märkten. Lothar und ich sind […]

21. August: freier Tag

Es ist mein einziger „freier“ Tag, doch auch heute habe ich zu tun, bevor am Abend Lothar Hoffmann aus Brandenburg kommt, um mich eine ganze Woche zu unterstützen. Schon jetzt (am Mittag) habe ich eine Anzeige und zwei Presseerklärungen (nur ein davon für mich selbst) geschrieben, Briefe beantwortet, dieses Tagebuch zu Papier oder in den […]

20. August: Sassnitz und Ausstellungseröffnung in Putbus

Ich war schon um 13 Uhr in Sassnitz, obwohl das Jahrestreffen von ISOR erst um 14 Uhr beginnt. Ich genoss die Sonne, telefonierte mit meinen Töchtern und Freunden. ISOR begeht gerade seinen 25. Jahrestag. Das Treffen begann, wie ich es leider immer öfter erlebe, mit einer Schweigeminute für die Verstorbenen. Selbst sprach ich vom Wahlkampf, […]

19. August: Angriff in Putbus

Hab mein Wagen (Auto) vollgeladen mit Plakaten, Werkzeug und Kabelbindern. Bernd Buxbaum aus Stralsund, mit dem ich vor einem Jahr für Kerstin Kassner in Stralsund plakatiert hatte, hat mir angeboten, mir zu helfen. Richtiger: eigentlich war ich der Helfer. Wir hängten Plakate in Bergen, Putbus und Lauterbach. Doch es wurde sehr spät, denn gleich zum […]

18. August: Hiddensee

Dieser Tag gehörte Hiddensee und dem Wahlkampf von Wolfgang Weiß. Wir plakatierten und verteilten Zeitungen und Wolfgangs Karten in jeden Haushalt (Matthias und ich auf den Rückweg dann auch noch in Schaprode). Ich bin immer besonders gern auf dieser Insel. Die Kommerzialisierung und der zunehmende Kitsch gerade im Sommer beginnt mich aber zu stören. Als […]

17. August: Die einfache Wahlkampfarbeit

Es war zunächst ein Handwerkstag. Mehr als Stunden lang klebte ich mit einem Nachbarn Plakate auf Pappen. Erneut genoss sich, eine solche Unterstützung zu haben, denn zum einen hätte ich allein die einhundert Plakate in dieser Zeit nicht geschafft, zum anderen berührt es mich schon, dass ich Hilfe erhalte von Menschen, die nicht unbedingt meiner […]

16. August: Frauenfrühstück ohne Frauen

Eingeladen war ich zu einem Frauenfrühstück der Frauen für Frauen in Bergen. Doch ich stand allein verwirrt vor dem Büro bis ich an der Tür ein Schild las: „Wegen Krankheit geschlossen.“ Doris und ich waren nicht informiert worden. Doch wir nutzten die Zeit, um mit jenen Frauen zu sprechen, die das Mehrgenerationenhaus betreuen. Unsere Interessen […]