Buchtitel: Frieden kriegt man nicht!

Frieden kriegt man nicht!

Im Februar 2014 erscheint im VSA-Verlag Hamburg mein neues Buch „Frieden kriegt man nicht! Über Reisen zu Konflikten und Kriegen“. Auf meiner Homepage können Sie, könnt Ihr das Vorwort lesen, das hoffentlich einen Eindruck ermöglicht. Das Buch enthält gekürzte und redigierte, aber völlig authentische Auszüge aus Notizen, die ich mir während der Reisen nach Südafrika, in den Kosovo, nach Bolivien und viele Male in den Nahen Osten, in den Irak und nach Afghanistan gemacht habe. Dass ich sie jetzt veröffentlichen lasse, hat vor allem mit den Zuspitzungen und Dramen in Syrien zu tun. Ich denke, dass insbesondere die Kriege im Irak und in Afghanistan, aber auch die Situation in Palästina und Israel gespenstische und hochaktuelle Parallelen aufweisen. Dass ich im Herbst 2013 und in den letzten Tagen meine Tagebücher niedergeschrieben habe, hat aber auch mit dem Interessen, der Ermutigung und Unterstützung vieler Menschen 2012 und 2013 zu tun. Ihnen möchte ich danken: meiner Familie und vielen Freunden, Peter Ritter, der mich zum ersten Mal nach meinem Unfall Reisenotizen lesen und diskutieren ließ, Christiane Nadler und Jürgen Reents für die Vorschläge und Korrekturen sowie ganz besonders Frau Jenny Kahl, Logopädin im Krankenhaus Plau, die monatelang mit mir über meine Reisen und Eindrücke sprach und sich beharrlich für sie interessierte.

André Brie

 

Über Reisen zu Konflikten und Kriegen
280 Seiten | € 24.80
ISBN 978-3-89965-605-3 | Februar 2014

 

Kurztext: Begegnungen, Eindrücke und Erfahrungen von Reisen in Konfliktregionen und Krisengebiete erlauben eine andere Sicht auf die Sorgen und Ängste der Menschen vor Ort und unterstreichen die Notwendigkeit, dafür zu sorgen, dass Kriege erst gar nicht geführt werden.
»Seit Anfang der 90er Jahre des inzwischen vergangenen Jahrhunderts hat es mich in Konflikt- und Kriegsgebiete getrieben. Immer öfter war es mein Wunsch, mir eine eigene Meinung vor Ort zu bilden, etwas Persönliches zu tun und die betroffenen Menschen zu treffen.« Über seine Reisen nach Südafrika, nach Bolivien, in den Kosovo, nach Kurdistan, mehrmals nach Afghanistan, in den Irak und nach Syrien berichtet er in diesem Buch.

Der Autor: André Brie ist Mitglied der Landtagsfraktion der Partei DIE LINKE in Mecklenburg-Vorpommern, von 1999 bis 2009 war er Abgeordneter im Europäischen Parlament und zuvor zehn Jahre lang Wahlkampfleiter der PDS. Er ist Gründungsmitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung.