Hand-Werk

Der Bäcker

Bei René Wemhoff gehen noch jedes Brot, jedes Brötchen durch seine Hände oder die seines Gesellen: „Wenn ich das gleiche machte wie die Bäckereien der Supermärkte, hätte ich keine Chance.“ Fünf Bäcker in solchen Märkten gibt es in unmittelbarer Nähe. René Wemhoff bäckt traditionell. Er verwendet kein Fertigmehl, keine vorgebackene Fertigwaren aus der Industrie, nur sehr wenige Zusätze und formt mit der Hand. Das Mehl bezieht er ganz bewusst aus der Region, aus Grimmen: „Das ist eh mit jeder Ernte anders, hat beispielsweise mal mehr oder weniger Kleber. Darauf muss ich mich dann einstellen, den Teig gegebenenfalls fester machen oder die Knetmaschine länger laufen lassen.“  Auch den Natursauerteig stellt er selbst her. Das bedeutet für ihn, schon um ein Uhr nachts aufzustehen, manchmal, wenn viele Bestellungen vorliegen, auch schon früher. Zuerst kommen die Brötchen dran, dann das Brot, schließlich der Kuchen. In den Regalen und Vitrinen liegt das vielfältige Angebot aus. Auch, wenn hier noch alles Hand-Werk ist – er kann es sich nicht leisten, eine geringere Auswahl als die industrielle Konkurrenz anzubieten. Eher ist das Gegenteil der Fall.

Der Verkaufsladen ist 1999 neu eingerichtet worden, aber er sieht noch so aus, wie man sich eine Bäckerei vorstellt, deren Einrichtung nicht mit der Apotheke oder einem Käsegeschäft verwechselt werden könnte. Die Bäckerei Zacher gibt es seit 1954 in Stralsund. Auf der Straße wirbt das alte Innungsschild von 1977. René Wemhoff betreibt sie gemeinsam mit der Tochter des alten Meisters. Der Vater und die Tochter wollten, dass die Bäckerei weiterbesteht. Ja, es war die Liebe, die ihn zum Bäcker werden ließ. Er hatte Instandhaltungsmonteur gelernt, doch er wollte nicht jeden Tag auf Montage sein und wurde Krankenpfleger auf der Intensivstation. Nun entschloss er sich, Bäcker zu werden. !999 hatte er ausgelernt – bei Horst Zacher natürlich. Zurzeit macht er seinen Meister. Das ist in diesem Beruf noch immer gesetzlich vorgeschrieben. Ein halbes Jahr hätte er noch – in Neubrandenburg. Wie er die Bäckerei so lange allein lassen kann, weiß er nicht. Doch er ist zuversichtlich, so wirkt er ohnehin: „Ich werde einen Weg finden.“

Wemhoffs Kundschaft kommt aus der ganzen Stadt und umliegenden Dörfern. Auch Hotels, Pensionen und Unternehmen lassen sich von ihm beliefern. Der Preiskampf der Supermärkte macht ihm zu schaffen. Aber nicht wenige Kunden sind wieder zurückgekommen. „Es gibt ein gewisses Umdenken,“ stellt er fest: „Nicht mehr für alle ist ‚Geiz geil‘. Qualität und Handwerk haben ihre Chance. Wirtschaftlich kommen wir über die Runden. Wir müssen. Wir können nicht alle gestiegenen Kosten auf die Kunden umlegen.“

René Wemhoff
Bäckerei Zacher
Knieperdamm 43
18435 Stralsund
Tel.: 03831 393872