Lausitz – Landschaft mit neuem Gesicht

Gelungene Buchpräsentation auf den IBA-Terrassen

Lausitzecho, 7.10.2011

Großräschen/Oberspreewald-Lausitz. Die Vorstellung des Buches “Lausitz – Landschaft mit neuem Gesicht” begeisterte am Donnerstagabend die Zuhörer. Eine gelungene Symbiose der faszinierenden Schwarz-Weiß-Fotografien von Alexander Schippel und den Texten von André Brie. Eine Kultur- und Industrielandschaft, in der einst das Herz der Kohleförderung Ostdeutschlands pulsierte, ist im 21. Jahrhundert angekommen. Auch heute prägt die Energiewirtschaft und deren Geschichte die Region der Lausitz. Es verändern sich Landschaft und Siedlungsweise zugleich im Rück- und Umbau des fossilen Zeitalters.
Im Buch “Lausitz – Landschaft mit neuem Gesicht” werden in Fotografien von Alexander Schippel und Texten und einem Essay von André Brie die Umbrüche der Region erzählt und eingefangen. Die Schwarz-Weiß-Fotos von Schippel verewigen die Momentaufnahmen des Wandels. Die Texte nähern sich in 13 unterschiedlichen Portraits der Lausitz, den Umsiedlern, der Energiewirtschaft, ihrer Kultur. Im Essay werden die Problemlagen rund um die Auswirkungen einer sich gravierend verändernden Energiewirtschaft vertieft.

“Lausitz – Landschaft mit neuem Gesicht”
Texte und Essay André Brie
Fotografien Alexander Schippel
mit einem Vorwort von Horst Bredekamp
erhältlich ab sofort im Besucherzentrum Lausitzer Seenland für 19,90 € (128 Seiten, Hardcover, 24×30 cm)

 

www.lausitzecho.de