André Brie

Rostock (dpa/mv) – Schweres Los für den früheren Linke-Europaabgeordneten André Brie (61) beim Landtagswahlkampfauftakt seiner Partei am Sonntagabend auf dem Universitätsplatz in Rostock. Er musste mehr als drei Stunden in teils strömendem Regen in gut 15 Metern Höhe ausharren, bis der Linke-Fraktionsvorsitzende im Bundestag Gregor Gysi seine Rede beendet hatte.
Der Grund: Die Linken hatten schon zum Vorprogramm auf einer Hebebühne ein überdimensionales Friedensplakat angebracht und es samt Brie in die Höhe geschickt. Den Angaben zufolge konnte die Hebebühne nur vom Korb aus bedient werden und so musste der 61-Jährige da oben ausharren. Triefend nass winkte er aber manchmal hinunter und wurde von seinen Genossen immer wieder gegrüßt. Wie es ihm wirklich ging, war vom Boden aus nicht zu erkennen.

© dpa