Gespräch: André Brie zu Gast beim Biosphärenreservat Südost-Rügen, Gespräch mit Leiterin Frau Münster

Am 15. September 2014 besuchte Dr. André Brie, Fraktion DIE LINKE, das Biosphärenreservat Südost-Rügen. Die Leiterin Frau Münster (unser Foto) zeigte auf, wie viel Kleinarbeit tagtäglich erforderlich ist, um weitere Fortschritte zu erreichen, Partner zu gewinnen, Gespräche mit Bürgern, Vereinen und Verbänden, den Ämtern zu führen, mit Forschungseinrichtungen zusammen zu arbeiten. Wichtig ist es auch immer wieder, den Unterschied zwischen einem Biosphärenreservat und einem Nationalpark  zu erläutern. Es wird nach einem Leitbild mit 11 Handlungsfeldern gearbeitet, indem sich alle Partner gleichberechtigt wieder finden.  Als 2. Besuchstermin fand ein Gespräch mit dem Leiter der „Im Jaich – Wasserferienwelt“ statt. Dieser konnte berichten, dass in Lauterbach 50 Mitarbeiter ganzjährig beschäftigt sind. Beeindruckend war, wie hier Ökologie und Wirtschaft miteinander verknüpft werden. So deckt das betriebseigene Heizblockkraftwerk  100% des Strombedarfes und senkt die Heizkosten auf 80% gesenkt. Am Nachmittag las der Abgeordnete dann aus seinem neuerschienenen Buch „Frieden kriegt man nicht“ im Klub der Volkssolidarität Bergen-Rotensee.