Beiträge

André Brie

Aber Licht in einem Buch

Wer in diesen Monaten denkt nicht nach über die Flüchtlingskrise, spricht nicht, liest nicht in Zeitungen, sieht nicht im Fernsehen darüber? Die Meinungen, wir wissen und erleben es, sind extrem unterschiedlich. Leserinnen und Leser des ND…
André Brie

„Die Mär vom bösen Osten“

Das andere Ostdeutschland existiert. Abu Bakr Rieger reflektiert eine Autorenlesung mit André Brie Quelle: islamische-zeitung.de 19.02.2015 „Hin und wieder erscheint der Osten nun als grundsätzlich provinziell und rückständig. Meinen…
André Brie

Da blieben es nur noch zwei

Rezension für das „Neue Deutschland“ Stephan Hebel: Deutschland im Tiefschlaf. Wie wir unsere Zukunft verspielen, Westend Verlag, Frankfurt/Main 2014 Stephan Hebels ist ein prominenter Journalist. Dass er zuhören, sehen und sprechen…
André Brie

Herbert Schui: Politische Mythen & elitäre Menschenfeindlichkeit.

Rezension für das „Neue Deutschland“ Herbert Schui: Politische Mythen & elitäre Menschenfeindlichkeit. Halten Ruhe und Ordnung die Gesellschaft zusammen?, VSA: Verlag, Hamburg 2014 Wer immer sich in den vergangenen drei Jahrzehnten…
André Brie

Ilse Panzer und ihre Mutter, die Kommunistin Frieda Skamira

Es ist verständlich, dass viel Erinnerungsliteratur oder Selbstbiografien als Bücher nur deshalb gedruckt werden, weil die Autoren ein eigenes Buch möchten und der Familie hinterlassen möchten. Dass solche Bücher auf eigne Kosten veröffentlicht…
André Brie

Geschichtlicher Schutz statt Staatsschutz

Rezension: Dominik Rigoll „Staatsschutz in Westdeutschland“ Dominik Rigoll ist, davon bin ich überzeugt,  ein wichtiges und längst überfälliges Werk gelungen, nicht zuletzt, da der Verlag meiner Meinung nach tatsächlich Recht hat,…
André Brie

Ein weiterer Schritt vorwärts

Rezension für das „Jahrbuch Extremismus & Demokratie 2013 – Band 25“; zu: Christian Lannert: „Vorwärts und nicht vergessen“? Die Vergangenheitspolitik der Partei DIE LINKE und ihrer Vorgängerin PDS, Wallstein Verlag, Göttingen…
André Brie

Für einen Häretiker

Wer könnte ohne Luther auskommen! Ein linker Atheist, dessen Dogmen noch gründlicher gescheitert sind als die der katholischen Kirche, schon gar nicht, jedenfalls, wenn er lernwillig sein mag. Dass unsere hochdeutsche Sprache auf die Verbreitung…